museum-digitalbremen

Schließen
Schließen
Kunsthalle Bremen Von der Romantik zum Impressionismus Gemälde und Skulpturen [31-1935/3]

Landschaft bei Cava die Tirreni

Landschaft bei Cava die Tirreni (Kunsthalle Bremen - Der Kunstverein in Bremen CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Kunsthalle Bremen - Der Kunstverein in Bremen (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Das Werk des Landschaftsmalers Jakob Philipp Hackert markiert eine Neuorientierung in der Darstellung der Natur. Hatten vorherige Landschaftsmaler versucht, die Schönheit der Natur zu beschreiben, so ging es Hackert darum, diese Tradition mit der wahrheitsgemäßen Schilderung topographischer Eigenschaften zu vereinen. Das 1778 im Auftrag des russischen Großfürsten Paul Petrowitsch und seiner Gemahlin Maria Feodorowna im ehemaligen Königreich Neapel entstandene Gemälde Landschaft bei Cava dei Tirreni spiegelt diesen Anspruch auf exemplarische Weise wider: Während im Vordergrund die Landschaft in ihrer Schönheit mit einem Hirten und Tieren wiedergegeben ist, erhebt sich im Hintergrund der Monte Finestra. Von Adel und Bürgertum gleichermaßen bewundert, wurde der auch von Johann Wolfgang Goethe hoch geschätzte Hackert 1786 von Ferdinando I. di Borbone zum „Ersten königlichen Landschaft-, See- und Jagdmaler“ ernannt. Hackerts Landschaftsmalerei fasziniert bis zum heutigen Tag. 2001 schuf der Fotokünstler Jörg Sasse für den Förderkreis für Gegenwartskunst der Kunsthalle Bremen eine computermanipulierte Fotografie, 6951, die sich direkt auf das Gemälde Landschaft bei Cava dei Tirreni bezieht.

Material/Technik

Öl auf Leinwand

Maße

53.7 x 66.8 cm

Gemalt ...
... wer: Zur Personenseite: Jakob Philipp Hackert (1737-1807)
... wann

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Kunsthalle Bremen

Objekt aus: Kunsthalle Bremen

Vor über 160 Jahren wurde die Kunsthalle Bremen unweit des Bremer Marktplatzes erbaut, als erstes eigenständiges Haus für eine bürgerliche...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.